Das Haus des Leids, Erster Teil
Christian Berner

Devi und Planetare - herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

 

Geschichtenerzähler aus Leidenschaft

Es ist mir eine überaus große Freude, euch hier auf meiner Autoren-Homepage begrüßen zu dürfen! 

Ein eigenes Buch zu schreiben ist ein geradezu unfassbares, spannendes, unwägbares und durchaus Kräfte zehrendes Unterfangen - anfangs ohne auch nur den geringsten Hinweis auf dessen Ende. Wird aus dem ungeschliffenen Diamanten, den man in seinem Kopf mit sich herumträgt, eines Tages ein wohlfeiler und präsentabler Edelstein, oder stellt man nach unzähligem Polieren und Schleifen irgendwann fest, dass nur noch feiner Staub übrig ist, der einem durch die Finger rieselt? Dazu kommt, dass es sich dabei um einen über weite Strecken sehr, sehr einsamen Prozess handelt, für den man sich im ganz persönlichen, meist doch sehr überfüllten Alltag auch die zeitlichen Freiräume und ruhigen Plätzchen suchen und finden bzw. oftmals auch erzwingen und freischaufeln muss. 

Dennoch kann und darf ich sagen: Die Geschichten von Rovin, Ichigo und Gamron, Rani und Ssil, Ean, Robert und all den anderen hellen, finsteren, chaotischen, geradlinigen, weisen und grausamen Charakteren niederzuschreiben, erzeugt in mir eine Art Rauschzustand - niemals vorher empfand ich ein solches Gefühl von Besessenheit, gepaart mit tiefer, innerer Erfülltheit. 

Darüberhinaus mache ich währenddessen immer wieder eine durchaus überraschende, wenn nicht gar verstörende Erfahrung: Die Ereignisse entwickeln sich selbstständig weiter, als folgten sie einer eigenen Gesetzmäßigkeit, einer Art intrinsischer Dynamik - ja, es kommt mir in der Tat immer wieder so vor, als würde sich die Geschichte mehr oder weniger selber schreiben, und als wäre ich dabei nur das Mittel zum Zweck, - eine Art Erfüllungsgehilfe sozusagen. 

Wie auch immer, - ich hoffe, es macht euch allen ebenso viel Spaß, die Abenteuer der Helden Nins zu lesen, wie es mir Freude bereitet, ihre Taten zu verkünden!